From our blog

Amo Yachts - Gründe warum die Nebensaison auf Ibiza am schönsten sein kann

Gründe warum die Nebensaison auf Ibiza am schönsten sein kann

Gründe warum die Nebensaison auf Ibiza am schönsten sein kann

Captura De Pantalla 2022 02 09 130356

Der Ruf der High Life Insel voller Parties, Clubs und teure Luxusresorts und Villen eilt Ibiza voraus. Die kleine Balearen Insel die gerade ein mal 1/6 so gross ist wie ihre grosse Schwester Mallorca oder halb so gross wie die Hauptstadt Deutschlands Berlin.

An der etwa 210 Kilometer langen Küste befinden sich 60 Strände. An diesen tummeln sich in Ibizas Hochsaison eine Menge an Menschen. Somit wird der Frühling bei vielen Kennern immer beliebter.

Ibiza ist namhaft fúr lange Partynächte die Urlauber aus aller Welt anziehen. Ob in Clubs, Diskos oder Beachclubs die Parties sind weltweit bekannt und legendär. Aber man sollte wirklich einen Moment nehmen und hinter die Fassade zu schauen abseits des Massentourismus und die wahre Natur der Baleareninsel zu sehen. Hinter jedem pinienbewachsenen Hügel findet sich etwas zu entdecken.

Der Frühling zeichnet sich mit angenehmen Temparaturen und gutem Wetter für eine Erkundung aus.

606710632daca Sc

Wir zeigen euch die Vorteile des Frühlings und was man nicht verpassen sollten.

  1. Ibiza wie es einmal war. – das Leben in den 60ern

    Fruher

Vielerorts verspührt man den Vibe der Hippie-Kultur die Ibiza seit den 60er Jahren prägt. Als Aussteigerinsel der Europäer findet man heute nicht nur Relikte sondern auch die immer noch aktiven Hippies mit ihrem aussergewöhnlichen Lebensstil und ihrer fazinierenden Authensität.

Post

In den Nebensaison hat man die Gelegenheit das ursprüngliche Ibiza in all den Farben zu erleben. Schlendern Sie durch die Kulturträchtigen Dörfer wie zum Beispiel San Juan oder San Carlos und erleben Sie die Kultur der Freigeister hautnah. Jeden Sonntag zwischen 10 Uhr und 16 Uhr verwandelt sich der Dorfplatz von San Juan zu einem beliebten, wenig touristischen Hippie Markt an dem man frische Lebensmittel, Handgemachtes und viel Livemusik bekommt. Oder genehmigen Sie sich ein Mittagessen in der Bar Anita in San Carlos. Berühmt für ihre Offenheit zu den Hippies führt die Wirtin eine Tagesbar in der sich bis heute die Hippies der Insel tummeln. Jeder ist willkommen und kann sich wie zuhause fühlen. In den 60er Jahren lebten die Hippies in einfachen Fincas auf dem Campo, eine offizielle Adresse haben nur die wenigsten. Da eröffnet Anita Postfächer, die noch heute in Betrieb sind. Es heißt, wem es gelungen ist, in Anita’s Bar einen der begehrten Briefkästen zu ergattern, hat es geschafft. Diese sind noch heute in Betrieb und in der Bar zu betrachten. Bis heute gilt die Wirting als die “Mama der Blumenkinder“. Definitiv ein Besuch wert.

Slideshow 1540288359

Auf keiner anderen Baleareninsel spührt man die Kraft der 60er so aktiv wie auf Ibiza.

Mandeln

  1. Alles blüht

 Der Frühling fühlt sich an, als würden die Blumenmädchen der Insel ihre Farben von den Bäumen auf Ibiza pflücken. Ende Januar verwandelt sich die Insel zunächst in ein Meer aus rosa Blüten – wer es märchenhaft mag, sollte unbedingt durch das Tal der Kronen in Saint Agnès (früher Saint Inez) schlendern, wo Tausende Mandelbäume in voller Blüte glänzen im mattrosa Kleid. Diese kurze Wanderung kannst du problemlos auf eigene Faust oder mit einer geführten Tour machen. Nach dem kurzlebigen rosa Wunder wird alles andere sprießen – spätestens im März wird Ibiza grüner und bunter denn je. Dann glänzen Oliven- und Zitrusbäume im Wettbewerb, und es fühlt sich an, als würde uns die Insel anlächeln.

Depositphotos 256833128 Stock Photo Red Flowers On A Blue

  1. Vom Trubel befreite Dörfer

Hübsche kleine Dörfer wie Santa Gertrudis, die von vielen auch als die schönsten der Insel angesehen werden, sind in der Nebensaison noch schöner. Hier sitzt man im Nachmittagsschatten auf einer Holzbank vor der Bar Costa und genießt den inseltypischen iberischen Räucherschinken und rustikales Weißbrot. Ob ein unprätentiöses spanisches Café oder das Inselbier Isleña – die Flasche selbst ist ein Souvenir.

Slideshow 1467715740 4

Egal wo man ist, man wird immer die Ruhe spüren, die einen mit dem unvergleichlich gemütlichen spanischen Lebensstil einholt. Und das auf sehr kompakter, überschaubarer Inselfläche – was Ibiza wiederum von einem deutlich größeren Mallorca abhebt.

Coupon 1467715740

  1. Die entspannte Inselhauptstadt

Ibiza-Stadt ist alles andere als ausgestorben – aber angenehm ruhig. Es ist einfach, einen Parkplatz zu finden, Sie müssen sich nicht durch eine Menschenmenge quetschen, um das Haus zu sehen, warten Sie nicht eine Sekunde, um einen Platz bei der beliebten Café Croissant Show zu bekommen, und seien Sie nicht die ganze Zeit dort, wenn es heiß ist oder durstig. Die Stadt mit ihrer wunderschönen und verwinkelten Altstadt Dalt Vila ist wie eine Piñata – ein Ort unvergleichlicher Herzlichkeit und Überraschungen.

Barriodaltvila Vila4
5. Strände für sich alleine haben

 Download (1)

Die Restaurants und Strände auf der Insel sind im Sommer schön, aber leider völlig überfüllt. Im Früh- und Spätsommer werden sie zu absoluten Traumorten. Dann werden kleine Strandbars wie in Aguas Blancas im Nordosten zur Ruhe kommen und eine begrenzte Anzahl von Urlaubern bedienen. Aguas Blancas Beach ist übrigens definitiv ein Geheimtipp – und der Lieblingsstrand der meisten Inselbewohner.

Emp 00279 1

Die urige Strandbar El Chiringuito ist mit ihren saftigen Sandwiches ist eine der besten der Insel. Außerdem besticht sie mit entspannter Musik.

Mit ein bisschen Glück und je nach Reisezeit hat man so manchen Strand in der Nebensaison sogar ganz für sich alleine. Klimatisch ist man auf der „magischen Insel“ sowieso meistens auf der Sonnenseite des Lebens – egal zu welcher Jahreszeit.

Mini What To Do Ibiza 725x380

Gründe warum die Nebensaison auf Ibiza am schönsten sein kann