From our blog

Amo Yachts - TOP 10 der luxuriösten Mega Yachten der Welt

TOP 10 der luxuriösten Mega Yachten der Welt

Superyacht

Die Welt des Luxus kennt bekanntlich keine Grenzen. Oft lässt uns der Blick auf die luxuriösisten Yachten ein Staunen oder Kopfschütteln übrig. Zuallerst möchten wir definieren, über welche Art Yachten es sich handelt. Eine Megayacht oder Superyacht ist eine besonders groß dimensionierte, hochseetaugliche Yacht mit einer luxuriösen Ausstattung.

Da diese Schiffe exklusiv und luxuriös ausgestattet und somit entsprechend kostspielig sind, dienen sie „Superreichen“ zu Repräsentations- und Vergnügungszwecken. Als Berechnungsgrundlage gilt die Faustregel „mindestens 1 Million US-Dollar pro Meter“.

In diesem Sinne, geniessen Sie die TOP 10 der aussergewöhnlichsten Yachten der Welt.

Lady Moura  210 Millionen Dollar

Gebaut in 1990 für einen saudi arabischen Geschäftsmann bietet diese 105 Meter Yacht alles, was das luxoriöse Herz begehrt.

Der Schriftzug der Yacht ist aus 24 Karat Gold, an board befindet sich ein 20 meter Esstisch, ein Hubschrauber und einen Pool. Der inkludierte Privatstrand mit Palmen, Sand und Liegestühle sind ein weiteres Highlight dieses Prachstücks.

1

Al Mirqab – 250 Millionen Dollar

Im Jahre 2008, wurde in Deutschland von der Peters Werft, die 133 Meter Yacht für den ehemaligen Premier- und Außenminister von Katar, Hamad bin Jassim bin Jaber Al Thani, gebaut. Al Mirqab gehört zu den 20 grössten jemals gebauten Yachten der Welt. Mit 24 Kabinen mit eigenen Bade- und Wohnzimmer und zusätzlich 2 VIP Räumen für den Besitzer, bietet die Yacht jede Menge Platz. Ebenso die 55 Kabinen für die Crew sollten erwähnt werden. Zu den schönen Annehmlichkeiten der Yacht gehören der Hubschrauberlandeplatz, das Kino, das Sonnendeck mit Pool und Bar – natürlich auch der extra Jacuzzi.

2

Dilbar – 256 Millionen Dollar

Von dem russischen Oligarchen Alisher Usmanov wurde diese Luxusyacht 2008 in Auftrag gegeben.

Mit 156 Metern Länge gehört die Dilbar zu den grössten Yachten weltweit. Die in Deutschland von der Werft Lürssen hergestellte Superyacht bietet 3.800 m² Wohnraum, einen 25 m Pool und viele weitere Highlights.

3

Al Said – 300 Millionen Dollar

Ebenso 2008 in Deutschland von der Werft Lürssen vom Stapel gelaufene Al Said Yacht bietet Platz für bis zu 70 Personen. Der Konzertsaal ist gross genug, um ein 50-köpfiges Orchester unterzubringen. Die Besatzung besteht aus 154 Personen die rund um die Uhr für alle Wünsche der Gäste bereit stehen.

4

Motor Yacht A – 323 Millionen Dollar

Andrey Melnichenko’s 119 meter Yacht ist optisch unverwechselbar.

Mit mehr als 24.000 Quadratmeter Interior verfügt diese Yacht über mehrere Pools, eine versilberte Treppe und einen Hubschrauberlandeplatz. Die Suits des Besitzers breiten sich auf 2.583 m² aus. Genügend Platz für jegliche Extras und persönliche Wünsche. Einer der drei Pools befindet sich überhalb des eigenen Clubs und verfügt über einen Glasboden.

5

Dubai – 350 Millionen Dollar

Seit 2006 befindet sich dieses Prachtstück im Besitz des Scheichs von Dubai. Ursprünglich wurde sie vom Prince Jefri Bolkiah von Brunei in Auftrag gegeben. Die Gäste an Bord der Dubai finden hier eine Glastreppe, einen Swimmingpool, einen Hubschrauberlandeplatz und mehrere Whirlpools. Der dekadente Innenraum ist voll von handgefertigten Mosaiken und kräftigen Farben. Die Dubai kann bis zu 115 Gäste beherbergen.

7

Segelyacht A – 400 Millionen Dollar

Nicht zu verwechseln mit der Motoryacht A, ist eine Art Upgrade für den russischen Milliadär Andrey Melnichenko. Mit 143 metern verfügt sie über 8 Etagen, ein Unterwasserbeobachtungsraum und etliche weitere Besonderheiten.
Die 54 köpfige Crew betreut die Yacht und die bis zu 20 Gäste.

8

Azzam – 650 Millionen Dollar

Wiederholt hat Lürssen Yachts ein Goldstück erschaffen. Die Azzam gilt als die komplexeste und anspruchvollste Yacht, die je vom Stapel gelaufen ist.

Mit 180 Metern Länge und einer Geschwindigkeit von bis zu 30 Knoten könnte man sie fast den Gepard des Wassers nennen.

Die atemberaubende Innenausstattung wurde designed von dem französischen Innenarchitekten Christophe Leoni.

9

Straßen von Monaco – 1,1 Milliarden Dollar

Nichts übersteigt die Absurdität dieser Superyacht. Diese schwimmende Replik der Stadt Monaco schlägt mit schlappen 1.1 Milliarden Dollar zu buche. Diese 500-Fuß-Superyacht (155 meter) mit dem berühmten Casino Monte Carlo, sowie dem Hotel de Paris, Cafe de Paris, La Rascasse und dem Loews Hotel hat nur sieben Gästesuiten an Bord, alle mit eigenem Empfangsräume, Toiletten, Umkleidekabinen und Balkonen. Die Haupt-Suite hat die Größe eines Luxus-Penthouse. Höhepunkt des Schiffes ist der detailgetreuen Nachbau der Grand-Prix-Rennstrecke inklusive Tunnel und Rascasse-Kurve. Jede Menge Grünpflanzen, ein eigener Wasserfall und 70 Besatzungmitglieder stehen bereit für bis zu 20 Gäste.

Streets Of Monaco

Eclipse – 1,5 Milliarden Dollar

Roman Abramowitsch ist der stolze Besitzer der Eclipse, die von Blohm und Voss in Hamburg gebaut wurde und 536 Meter lang ist. An Bord gibt es eine Disco, zwei Hubschrauberlandeplätze, 24 Kabinen, Platz für 70 Besatzungsmitglieder, zwei Swimmingpools, ein Mini-U-Boot und mehrere Whirlpools. Die Master Suite ist 5.000 Quadratmetern groß und verfügt über kugelsichere Fenster und hat sogar einen eigenen Garten. Diese Yacht hat auch eine Anti-Paparazzi Laserabschirmung!

10

Ein besonderers Extra 2021:

NORD – 500 Millionen Euro

Die Werft Lürssen stellte die „Nord“ Ende 2020 fertig. Das Innen- und Außendesign stammt vom italienischen Unternehmen Nuvolari Lenard. An Bord gibt es 36 Luxus-Suiten.

Der russische Magnat Alexei Alexandrowitsch Mordaschow lies diese Yacht in der Werft Lürssen bauen. Sollte Mr. Mordaschow Besuch von seinen Freunden mit deren ‚kleineren‘ Yachten bekommen, können diese ihre Yachten bequem in der Yachtgarage der ‚Nord‘ parken.

Nord